Aktuell: Wintertraining in Jona, Termine siehe Kalender

Bocciausflug 2011 nach Brand (A)

 

Vereinsreise ins Nachbarland! 

Bei etwas kühlem aber doch eher freundlichem Wetter fuhren wir am 2. Juli morgens früh los Richtung Feldkirch. Die Reise gestaltete sich individuell, da wir 19 Teilnehmenden mit den Privatautos die Reise in Angriff nahmen. Durchs schöne Brandnertal gelangten alle pannenfrei im Zielort Brand an. Nach dem Zimmerbezug im super Hotel Zimba traf man sich zu Kaffe und Gipfeli oder Apero. Ganz herzlich wurden wir hier in Österreich begrüsst vom Hoteldirektor persönlich, der uns die Berggipfel erklärte und einiges über das Dorf erzählte.

 

 

Unser Reiseleiter Roger, der sich hier bestens auskannte, gab uns das Programm bekannt. Nach einer Stunde trafen sich alle an der Bushaltestelle, wo uns der Ortsbus zur Talstation brachte.

Mit der Gondel durch luftige Höhe gelangten wir an den Lünersee. Hier begann unsere 2 stündige Rund-Wanderung. Auf halbem Weg traf man sich, da einige lieber zuerst den Aufstieg in Angriff nehmen wollten, während die anderen zuerst mit dem gemütlicheren Teil begannen. Zum Mittagessen waren alle pünktlich im Restaurant am Stausee, wo wir fürstlich bedient wurden. Frisch gestärkt und langer Kaffepause brachte uns die Schwebebahn wieder ins Tal zurück. Einige brauchten die verbleibende Zeit zum lädälä oder auch für den verpassten Mittagsschlaf. Das Abendessen war um 20 00 Uhr angesagt. Wiederum wurden wir kulinarisch verwöhnt. Der Verdauungsspatziergang führte uns nochmals ins Dorf. Nach einem Schlummerbecher besetzten wir unsere schönen Zimmer, da das Nachtleben hier eher im Winter stattfindet.

Am Sonntag beglichen wir nach dem Frühstück die Hotelrechnung und machten uns auf den Weg zur Kneippanlage. Hier konnte jeder sein eigenes Programm gestalten. Sei es zum Petanque spielen, baden oder Spatzieren oder einfach plaudern in der Gartenwirtschaft. Nach dem Mittagessen bedankte sich der Präsident bei unserem Reiseleiter Roger Weiss für die gute Organisation. Mit grossem Applaus wurde dies quittiert, bevor wir uns voneinander verabschiedeten. Mit vielen neuen Eindrücken reisten wir nach Wollerau zurück. Ein gemütliches Wochenende neigte sich zu Ende. Vielleicht verbringt manch einer die nächsten Skiferien hier in Brand. Vielen Dank Roger, wir warten auf die nächste Reise mit dir!